Veganer Grünkohl

Es muss nicht immer mit Kassler, Pinkel oder Mettenden sein – Grünkohl geht auch vegan: Unser Rezept mit Zwiebeln und Räuchertofu ist genauso lecker.

Zubereitung
  • Grünkohl waschen, in einem Sieb abtropfen lassen und grob schneiden. Zwiebeln pellen und in kleine Würfel schneiden. Räuchertofu in sehr kleine Würfel schneiden.
  • Kokosfett in einem großen Topf erhitzen. Räuchertofu und Zwiebeln hineingeben und anrösten. Grünkohl zugeben und kurz mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Senf, Piment, Salz und Pfeffer zugeben und unterheben. Abgedeckt bei geringer Hitze 2 Stunden sanft köcheln lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest

Zutaten - 4 Personen

  • 1 1/4 kg Grünkohl

  • 3 Gemüsezwiebel

  • 200 g Tofu, geräuchert

  • 40 g Kokosfett

  • 600 ml Gemüsebrühe

  • 3 TL Senf

  • 2 TL Piment, gemahlen

  • 2 Prisen Salz

  • 2 Prisen Pfeffer

Rezepte

Feldsalat mit Radieschen

Feldsalat mit Radieschen – Bereiten Sie mit unserem Rezept einen leckeren vegetarischen Feldsalat mit frischem Rucola, knackigen Radieschen und Zwiebeln in nur zehn Minuten zu.

Kokospudding mit Erdbeeren

Zaubern Sie ein köstliches Dessert mit Kokosmilch und einem Kompott aus frischen Erdbeeren auf den Tisch! Die sommerliche Nachspeise mit asiatischer Note schmeckt als süßer Abschluss der Grillparty oder anstelle von Eis am Nachmittag.

Linsenbolognese vegan

Spaghetti Bolognese einmal anders: Wenn Sie auf tierische Produkte verzichten möchten, probieren Sie einmal unser Rezept für vegane Linsenbolognese zu Spaghetti aus.

Gefüllter Kürbis

Kürbisse gehören zum Herbst wie das braune Laub und die kürzer werdenden Tage. Unser gefüllter Kürbis-Rezept kombiniert feinen Butternusskürbis mit frischen Pilzen, Quinoa, Granatapfelkernen und einer leichten Joghurtsauce. Perfekt für graue Tage!