Regional

Grünkohl

Mit unserem Rezept gelingt Ihnen diese Spezialität aus Norddeutschland: Probieren Sie unseren Grünkohl mit Kartoffeln, Schweineschmalz und Kasseler-Einlage!

Zubereitung
  • Den Grünkohl auftauen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Schweineschmalz in einem entsprechend großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Den Grünkohl zugeben und den Fond angießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Den Grünkohl bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen, evtl. noch etwas Fond zugeben.
  • In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und würfeln. Zum Grünkohl geben und alles weitere 20 Minuten garen.
  • In den letzten 10-15 Minuten das Kasseler auf den Grünkohl legen und mit erhitzen.
  • Nochmals abschmecken und servieren.

Zutaten - 4 Personen

Für den Grünkohl:
  • 900 g Grünkohl, tiefgekühlt

  • 150 g Zwiebel

  • 10 g Schweineschmalz

  • 150 ml Gemüsefond

  • Salz

  • 1 Prise Zucker

  • 500 g Kartoffel

Dazu:

  • 4 Scheiben Kasseler ohne Knochen

Rezepte

Gefüllter Kürbis

Kürbisse gehören zum Herbst wie das braune Laub und die kürzer werdenden Tage. Unser gefüllter Kürbis-Rezept kombiniert feinen Butternusskürbis mit frischen Pilzen, Quinoa, Granatapfelkernen und einer leichten Joghurtsauce. Perfekt für graue Tage!

Zitronenmousse

Frische Zitrone und Buttermilch machen unser Zitronenmousse-Rezept zum perfekten Frühlings- und Sommerdessert!

Veganes Chili

Das eine „wahre“ Chili gibt es ohnehin nicht (nicht mal in Mexiko) – warum nicht also auch mal mit fleischlosen Varianten experimentieren! Mit unserem veganen Chili-Rezept kein Problem: Drei verschiedene Bohnensorten und eine feine Gewürzmischung sorgen für authentischen mexikanischen Geschmack!

Rote Grütze

Ein köstliches Dessert aus roten Früchten gelingt Ihnen mit unserem Rote-Grütze-Rezept: Kosten Sie den vollen Geschmack süßer Beeren und genießen Sie den Nachtisch gemeinsam mit frisch aufgeschlagener Sahne, Vanillesoße oder -pudding.