Kalte Gurkensuppe mit Lachs

Leckere Vorspeise mit Suchtfaktor: Der würzig-leichte vegetarische Mix aus Gurken, Dill und Joghurt ist genau das Richtige für Fans der Low-Carb-Küche.

Zubereitung
  • Die Kräuter fein schneiden.
  • Das Lachsfilet in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Senfpulver bestreuen, sowie mit Zitronensaft beträufeln. Für 10 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Danach den Fisch mit eiskalter Sahne im Mixer pürieren, bis eine glatte Farce entstanden ist. Die Farce durch ein feines Sieb streichen. Den Dill einrühren, abschmecken und bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
  • Die Gurken für die Einlage waschen, trockentupfen und jeweils beide Enden als Kappen abschneiden. Die Gurken mit Hilfe eines Apfelausstechers aushöhlen. Die Farce in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und in die Gurken spritzen. Mit den jeweiligen Kappen verschließen. Zwei entsprechend große Stücke Backpapier mit Butter bestreichen und je eine Gurke darin fest einwickeln. Die Enden zusammendrehen. Die Gurken durch die Folie hindurch mehrfach mit einer Nadel anstechen. Die in Alufolie eingewickelten Gurken auf ein Backblech legen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) im vorgeheizten Ofen 25 Minuten garen, dabei ab und zu drehen. Herausnehmen und in der Folie abkühlen lassen.
  • Die Gurken für die Suppe waschen, schälen, längs halbieren und mit einem Teelöffel die Samen entfernen. Die Gurkenhälften in feine Streifen schneiden, in eine Schüssel legen, salzen und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Gurkenstreifen mit den Händen ausdrücken. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse in eine Schüssel drücken. Den Joghurt unterrühren und nach Geschmack pfeffern. Das Olivenöl, den Dill und die Minze unterrühren. Die Gurken untermischen und die Suppe 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Die gefüllten Gurken auswickeln und in Scheiben schneiden. Die gut gekühlte Suppe in Schälchen schöpfen und jeweils etwas gestoßenes Eis dazugeben. Mit den gefüllten Gurkenscheiben garnieren und servieren.
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest

Zutaten - 4 Personen

Für die Suppe:
  • 500 g Mini-Gurke

  • Salz

  • 3 Knoblauchzehe

  • 400 g Joghurt

  • Pfeffer, weiß

  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Dill

  • 1 EL Minze

 
Für die gefüllten Minigurken:
  • 100 g Lachsfilet

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Msp. Senfpulver, englisch

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 100 ml Sahne

  • 1 Dill

  • 2 Mini-Gurke

So funktioniert die vegane Variante

Die kalte Gurkensuppe als vegane Vorspeise passt nicht nur gut zur heißen Jahreszeit, sie gelingt auch einfach und schnell. Dazu wird der Joghurt aus Kuhmilch durch Sojajoghurt in Kombination mit Weißbrot und Zitrone ersetzt; Knoblauch, Minze und Gemüsebrühe dürfen bleiben. Wer möchte, verfeinert die Suppe mit Radieschen.

Rezepte

Garnelenspieße vom Grill

Garnelenspieße vom Grill – Unsere Garnelenspieße vom Grill sind eine Seafood-Alternative zu Grillrezepten mit Fleisch und schmecken sensationell.

Veganes Chili

Das eine „wahre“ Chili gibt es ohnehin nicht (nicht mal in Mexiko) – warum nicht also auch mal mit fleischlosen Varianten experimentieren! Mit unserem veganen Chili-Rezept kein Problem: Drei verschiedene Bohnensorten und eine feine Gewürzmischung sorgen für authentischen mexikanischen Geschmack!

Wintersalat

Da man im Winter ja bekanntlich besonders viele Vitamine braucht, gibt es hier eine Extraportion davon. Unser Wintersalat mit Rosenkohl, Walnüssen, Fenchel und Granatapfelkernen ist genau das Richtige für triste Wintertage.

Weihnachts-Tiramisu

Ein krönender Abschluss des Weihnachtsessens bietet unser Dessert-Rezept für ein leckeres Weihnachts-Tiramisu mit Haselnüssen und Schokolade als Topping.