Rote Grütze

Ein köstliches Dessert aus roten Früchten gelingt Ihnen mit unserem Rote-Grütze-Rezept: Kosten Sie den vollen Geschmack süßer Beeren und genießen Sie den Nachtisch gemeinsam mit frisch aufgeschlagener Sahne, Vanillesoße oder -pudding.

Zubereitung:
  • 250 ml Wasser mit dem Johannisbeer-Nektar in einen entsprechend großen Topf geben und erhitzen. 600 g der Beeren zugeben, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 5 Minuten köcheln. Topf vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.
    Danach die Früchte durch ein Sieb streichen, gut ausdrücken und den Saft auffangen. Diesen mit Wasser (oder Fruchtnektar) auf 1 Liter ergänzen. Den Zucker zugeben und aufkochen.
    Die Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und zugeben. Unter Rühren kurz aufkochen lassen und lauwarm abkühlen lassen.
  • Die restlichen Beeren untermischen und im Kühlschrank auskühlen lassen.

 

Tipp: Die Rote Grütze ist recht flüssig, fester wird sie mit 40 g Speisestärke auf 1 Liter Flüssigkeit. Je nach Geschmack die Rote Grütze ggf. noch etwas mit Zucker nachsüßen.

Nach Belieben mit Vanillesauce, Milch, flüssiger Sahne oder halbsteif geschlagener Sahne servieren – oder nutzen Sie sie als fruchtiges Finish für unseren Kuchen ohne backen.

Als Alternative für ein fruchtiges Dessert bietet sich das Rezept für Milchreis mit Kirschen an. Und probieren Sie auch unser Rhabarber-Dessert mit Panna cotta.

Zutaten - 4 Personen

  • 250 ml Johannisbeer-Nektar
  • 1 kg Beerenmischung, tiefgekühlt

  • 120 g Zucker

  • 30 g Speisestärke

Rezepte

Spargel mit Schinken

Spargel mit Schinken kombiniert das aromatische Königsgemüse mit würzigem Fleisch und feiner zerlassener Butter und lässt sich im Handumdrehen zubereiten.

Pizza Lollis

Pizza Lollis sind das perfekte Fingerfood für die Party: sie sind schnell gemacht und einfach köstlich!

Spargel-Erdbeer-Salat

Bereiten Sie mit frischen weißen Spargelstangen, Erdbeeren, Zitronensaft und Pinienkernen einen leichten Salat zu.